20. décembre 2013
Kunstmuseum

Das Weihnachtsbild

Der Wunsch, 2013 einmal ein neues Weihnachtsbild zu hängen, führte am Kunstmuseum Basel zunächst ins eigene Depot, danach für mehrere Monate in die Restaurierungswerkstatt und schliesslich auf eine Spurensuche quer durch Europa à la „Da Vinci Code“ – zerstörte Templerkirchen und Malteserritter eingeschlossen. Das Ergebnis ist im Saal 10, im 1. Stock des Kunstmuseums zu besichtigen: ein wiedergewonnenes, sehr gut erhaltenes Hauptwerk Noël Bellemares, eines bedeutenden Meisters der französischen Renaissance, und darüber hinaus ein wichtiges historisches Zeugnis. Handelt es sich bei der frommen Stiftung doch gewissermassen um die „Berufsrisikoversicherung“, die Philippe de Villiers de l’Isle d’Adam mit dem Himmel abschloss, bevor er sein Amt als 44. Grossmeister des Johanniterordens antrat. Schon bald musste er seine imaginäre Versicherung in Anspruch nehmen: Villiers sollte in die Geschichte eingehen als derjenige Grossmeister, der im Kampf gegen die Osmanen zunächst den Ordenssitz Rhodos verlor, später jedoch Malta dafür gewann.

Näheres entnehmen Sie bitte dem angehängten Pressetext. Dieser ist für den doppelseitigen Ausdruck auf DIN A 3 als Faltblatt vorbereitet; am Bildschirm ist die Lesefolge daher S.4 – S.1 (Titel) – S. 2 – S. 3.

Aus organisatorischen Gründen möchten wir Sie bitten, die Sperrfrist bis 20.12. einzuhalten.

Museum für Gegenwartskunst Kunstmuseum Basel