31. Januar 2009 - 24. Mai 2009
Kunstmuseum Basel

Pablo Picasso. Druckgraphik
Kuratorin: Anita Haldemann

Pablo Picasso setzte sich ausgesprochen intensiv mit den spezifischen Möglichkeiten der druckgraphischen Techniken auseinander. Vom Holzschnitt und Kupferstich bis hin zur Lithographie und dem Linolschnitt wandte er sämtliche Druckverfahren mit stupender Leichtigkeit meisterhaft an, er entwickelte komplexe Mischtechniken und experimentierte mit mehrfarbigen Drucken. Bereits mit 23 Jahren schuf er 1904 mit

Le Repas frugal seine erste Radierung. Das ambitionierte Blatt ist Auftakt eines immensen druckgraphischen OEuvres von über 2000 Werken. Die Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl von rund hundert Graphiken aus sämtlichen Werkphasen, von der Blauen Periode über den Kubismus bis hin zu den späten Werken um 1970. Darunter be- finden sich phantastische Blätter wie der Farblinolschnitt L’Homme à la fraise und Radierungen aus der berühmten Suite Vollard.